La Maison Rose

Auf dem Hügel Montmartre findet man etwas versteckt ein kleines, süsses Häuschen. Hinter der Sacré-Cœur, am nördlichen Hügel, liegt nämlich das malerische Café La Maison Rose.

La Maison Rose

 Einigen Instagrammerinnen unter euch, wird hierbei (hoffentlich) das Herz höher schlagen, so erging es zumindest mir, als ich das La Maison Rose zum ersten Mal erblickte. Ich finde dieses Häuschen eignet sich perfekt als Hintergrund für tolle Fotos. Ist es nicht süss?

Hier empfiehlt es sich, die frühen Morgenstunden zu nutzen, da das Quartier Montmartre ziemlich schnell von Touristen überlaufen ist.

„La Maison Rose“ weiterlesen

Die 10 besten Fotolocations in Paris

Ich bin nun schon eine ganze Weile in Paris und habe für euch die schönsten Fotolocations gesucht, gefunden und hier zusammengestellt. Zudem habe ich immer dazu notiert, welche Métrostation am nächsten liegt. So findet ihr euch in Paris mühelos zurecht.

1.    Der Eiffelturm

Der Eiffelturm ist das Wahrzeichen von Paris und vermutlich das meistfotografierte Objekt in dieser Stadt. Deswegen darf er auch bei den besten Fotolocations auf keinen Fall fehlen. Der Eiffelturm ist ziemlich fotogen und bietet sich von fast allen Seiten zum Fotografieren an. Besonders schöne Fotos gibt es aber auf dem Marsfeld (Champ de Mars). Das ist die grosse Wiese, in der sich im Sommer unzählige Touristen zum Picknick tummeln.

Die schönsten Fotos gibt es meiner Meinung nach aber auf dieser wunderschönen Plattform bei Palais de Chaillot. Die Aussicht auf den Eiffelturm ist einfach herrlich und atemberaubend. Besonders empfiehlt es sich am frühen Morgen dorthin zu gehen, da es dann einerseits noch nicht so viele Touristen hat und andererseits die Sonne in einem guten Winkel steht.

Métro:

M6: Haltestelle Bir Hakeim (sehr nahe beim Eiffelturm)

 M6 : Haltestelle Trocadéro, Ausgang 1 oder 6 (Aussichtsplattform)

„Die 10 besten Fotolocations in Paris“ weiterlesen

10 Facts über die Notre-Dame

„Mystisch, mächtig & atemberaubend“ – Mit diesen drei Worten würde ich die Kathedrale Notre-Dame beschreiben. Die auf der Ile-de-Cité gelegene Kathedrale wurde in den Jahren von 1163 bis 1345 errichtet und gehört somit zu den frühesten gotischen Kirchengebäuden Frankreichs. Sie ist schlicht und einfach beeindruckend! Ich weiss nicht mehr, wie oft ich die Notre-Dame bereits besucht habe, doch jedes Mal finde ich sie erneut berauschend und magisch. Ich möchte in diesem Blogbeitrag daher 10 wissenswerte Fakten über die Notre-Dame mit euch teilen.

10 Facts über die Notre-Dame

„10 Facts über die Notre-Dame“ weiterlesen

Pedicream

Der Frühling ist so langsam im Anmarsch und somit gehören die Stiefel bald der Vergangenheit an und können hoffentlich innert Kürze durch Espadrilles, Ballerinas und Sandalen ausgetauscht werden. Gerade in Sandalen sind gepflegte Füsse ganz wichtig. Durch die Kälte des Winters und die Bodenheizung wurden unsere Füsse stark beansprucht und bedürfen nun einer besonders intensiven Pflege. Daher möchte ich euch heute eines von meinen absoluten Lieblingsprodukten vorstellen. Die Pedicream von Just ist schon seit Jahren einer meiner täglichen Begleiter und sie durfte sogar mit mir nach Paris kommen. ;)

„Pedicream“ weiterlesen

Musée d’Orsay

Im Januar und Februar fand im Musée d’Orsay eine Sonderausstellung zu Kunstwerken von Edgar Degas statt. In diesem Blogpost möchte ich etwas mehr über das Musée d’Orsay berichten, sowie ein paar Einblicke in die Ausstellung Degas geben.

Musée d’Orsay

Das Musée d’Orsay war ursprünglich ein Bahnhof (Gare d’Orsay), was auch heute noch an der grossen Halle und der Bahnhofsuhr erkennbar ist. Der Bahnhof wurde ursprünglich für die Verbindung Paris – Orleans gebaut, doch da die Züge immer länger wurden, waren die Bahnsteige schnell zu kurz und so wurde der Bahnhof 1939 geschlossen. Im Jahr 1977 entschied der französische Präsident, den Bahnhof als Museum zu nutzen und so wurde dieses 1986 eröffnet.

Das Musée d’Orsay befindet sich im 7. Arrondissement und liegt am südlichen Seineufer gegenüber des Tuileriengarten und unweit des Louvres. Am schnellsten erreichbar ist es mit der Métro-Linie 12. Die Métro-Station Solférino liegt nur einige Gehminuten vom Musée d’Orsay entfernt.

Kunst

Das Musée d’Orsay zeigt über 4000 Exponate auf einer Grundfläche von 16’000 Quadratmeter. Als kleiner Vergleich dazu: Der Louvre zeigt 35’000 Exponate auf einer Gesamtfläche von 60’000 Quadratmeter. „Musée d’Orsay“ weiterlesen